Zuhause Wohnen - Heft 8 August 2014

17 July 2014

Außendienstler
Draußen wohnen? Mit diesen Outdoormöbeln wollen wir nichts anderes mehr.
Unsere Highlights der Saison sind bequem, aber nicht klobig,
sie lassen sich vielfältig kombinieren und machen nach dem Sommer auch in der Wohnung eine gute Figur

1 Lounge im noblen Look: Serie „Cuscino“, Alu korpus mit wetterfestem Geflecht, Kissen aus „Sunbrella“-Outdoorstoff, Sessel ca. 1400, 2er-Sofa ca. 3000 Euro(Garvida).
2 Ensembles für viele Gäste lassen sich mit „Rayn“ kombinieren. 3er-Sofa mit Lehne ab ca.4650 Euro (Dedon).
3 Schlicht & schick passt „Suite“ ins urbane Ambiente. Sessel und Hocker aus Edelstahl ca. 2380, Beistelltisch ca. 630 Euro(Fischer).
4 Das Modell „Gipsy Lounge“ wird be-stimmt ein Lieblingsstück, H 94 x B 115 x T 98 cm, ca. 1160 Euro (Vincent Sheppard).
5 Die dicke Auflage „Chill“ garantiert komfortable Nickerchen, ca. 800 Euro.Sie liegt auf Liege „Newport“ aus Teak, ca. 900 Euro(Weishäupl).
6 An hochwertiges Weidengeflecht erinnert die Oberfläche von „Havana Modular“. Die Möbel lassen sich auch einzeln verwenden. Alugerüst und Kunststoff  faser, ca. 2570 Euro (Gloster über Reuter).
7 Für Liebhaber des Besonderen ist „CoroNest“ eine gute Wahl: Das Edelstahl gestell hält ein ansprechendes Geflecht aus Acrylschnur, große Kissenmachen es wohnlich.
Tipp: Frei im Raum wirken lassen. Ab ca. 7380 Euro (Villa Schmidt).
8 Elegant verbindet „Ella“ das pulverbeschichtete Alugerüst mit Teak lehnen und wetterfestem Softleder. Sessel ca.700, Sofa ca. 1500 und Tisch ca. 300 Euro (Stern).
9 Schwungvoll gibt sich „Catania“ auf breiten Alukufen, Sessel ca. 700, Sofa ca. 1500 Euro (Garvida).
 
1 Als komplettes Set mit Tisch und Hockern lockt die Alu-Geflechtgruppe „Palma“ zum Preis von ca. 2000 Euro (Kettler).
2 In unsere Freizeit hat Patricia Urquiola das Streckmetall vom Bau transportiert und daraus den Rahmen geformt. Mit „Mesh“ ist auch dank den voluminösen Kissen moderne Design -kunst entstanden, ca. 6180 Euro (Kettal).
3 Loungen und dinieren mit der Geflechtserie „Colias“, Sessel ab ca. 230 Euro, Hocker ab ca. 70 Euro (Belardo).
4 Viele Farben und Stoff varianten im Streifen -look bietet „Nomad“, Hocker ca. 470, Sessel ca. 680 Euro,Ottomane ca. 860 Euro (Gloster).
5 Ein Kubus als Grundform passt perfekt auf moderne Terrassen:„Sunday“ mit Edelstahlrahmen und Geflecht, ca.1450 Euro (Royal Botania).
6 Mit der frei kombinier-baren Serie „Switch“ lassen sich alle Situationen beim Einrichten meistern. Aus Kunststoffguss, dicke Polsterauflagen, Sessel mit Rückenlehne ca. 1600 Euro(Rausch).
7 „Divana“ fällt durch ihren Schwung auf. Set aus Tisch, zwei Sofas und Hocker ca. 3800 Euro(Garvida).
8 Gegen Wind und Blicke schützt die „Bahia Lounge“ mit faltbarem Dach. Wetterfestes Geflecht auf Alugestell in Natur loom-Optik, ca. 2000 Euro (Sonnenpartner).
9 Prima in Preis &Leistung ist die Gruppe „Kungsholmen“ mit bequemen Polstern, ca. 1040 Euro. Schön dazu: kleine Beistelltische „Sandskär“, je ca. 30 Euro (Ikea)
 


Diese Garnituren bleiben auch bei Regen in Bestform
 
Auf die inneren Werte kommt es an! In  vielen Polstern steckt Quickdry-Schaum, damit die Möbel ganzjährig draußen bleiben können.
Der Schaum trocknet so schnell, dass Schimmel bildung wirksam unterbunden wird. Regenwasser läuft in kurzer Zeit durch das Innenmaterial ab.
 
Auf gutem Gewebe perlt Regenwasser einfach ab. Auch Schmutz hat durch eine Beschichtung mit Fluor-Nanotechnik keine Chance.
„Sunbrella“ heißt der Stoff, den viele Outdoor möbel Hersteller verwenden. Sein weiterer Vorteil: Pigmente werden schon bei der Garnherstellung eingebettet das macht den Stoff so farbecht.
 
Moderne Bezüge trotzen Wind und Sonne
 
1 Die Récamiere „Fast Aikana“ aus pulverbeschich-tetem Alu und wasserabweisendem Stoff versüßt uns kleine Auszeiten. H 64 x B 161 x T 75 cm, ca. 2370,Anstecktisch ca. 250 Euro (Weishäupl).
2 „Lodge“ fällt auf mit markanter Flechtung am Stahl ge stell, 2er-Sofa ca. 1290 Euro, Beistelltisch ca. 700 Euro (Fischer).
3 Hollywood-Feeling kommt bei Modell „Diva“ auf. Korpus aus Fiber glas, H 82 x B 269 x T 120 cm, ca. 5100 Euro (Rausch).
4 Günstig & vielseitig ist die Gruppe „Larissa“ mit Couch, zwei Sesseln und passen-dem Tisch, ca. 450 Euro (Toom).
5 „CapeCoral“ schwebt auf zierlichen Füßen. Praktisch sind breite Ablagen, ca. 1980 Euro. Auch in der Serie: Einzel-, Doppelliege und Zweisitzer (Garpa).
6 Variabel ist Serie„Lazy“ dank verschiedenen Elementen, z. B.2er-Sofa ca. 2820 Euro (Royal Botania).
7 Two in one Modell „Holly“ dient als Bank und Liege je nach Lage der Kissen. Kopfteil ver stellbar,ca. 1000 Euro (Stern).
8 Minimalistisch tritt „Lounge“mit Edel stahlrahmen und weißen Polstern auf. Stuhl ab ca. 1750 Euro, Bank ab 2750 Euro (Fuera Dentro).
9 Für junge Häuslebauer lohnt sich das Set „Neila“ mit drei Eck-, zwei Mittel elementen und Hocker bzw. Tisch, ca. 1000 Euro (Bauhaus).
10 Variabel zeigt sich Serie „Fast Aikana“ (s. auch Nr. 1). 2er-Sofa ca.2260 Euro, Modultisch ca. 740 Euro (Weishäupl).
 

Auf diesen Möbeln fühlen sich alle wie im Süden

 
1 Für Terrasse oder Wintergarten: Couch „Palma“ aus Alu und Geflecht, H 85 x B 190 x T 80 cm, ca. 1400 Euro (Kettler).
2 „Jack Lounge“ wird mit den drei Hockern fix zur großen Liegelandschaft. Sie lassen sich platzsparend auf dem Sofa verstauen, ca.1600 Euro (Zebra).
3 Serie „Lucy“ erinnert uns an die Rattan mode der 1970er-Jahre. Alu und Kunstfaser -geflecht, Eckmodul ca. 690 Euro, Ottomane ca. 340 Euro (Vincent Sheppard).
4 Mit der Riesennadel gestrickt? Daybed „Tosca“ ist ein absoluter Hingucker. Ein „Schal“ aus Tricord und Textilene sorgt für diesen Look, ca. 2200 Euro (Tribu).
5 Das Design der 1960er stand Pate für die Serie „Fold“ aus Acryl und Edelstahl, Sessel ab ca.1250 Euro (Royal Botania).
6 Vornehm scheint „Vis à Vis“ auf dem Podest aus Teakholz über der Terrasse zu schweben, 2er-Sofa ca. 7520 Euro(Tribu).
7 Behagliche Rundungen prägen „Shell“. Grobes Gewebe auf Edelstahl, Stuhl ca. 600,Sofa ca. 1590 und Tisch ca. 1000 Euro (Fuera Dentro).
8 Den Bogen zwischen Innen- und Außenraum schlägt Outdoorsofa „Felanitx“, H 75 x B 225 x T 100 cm, ca. 3500 Euro (Jesper Madsen).
9 Breite Gurte schaffen bei der „Conic Lounge“ die markante Optik, Sessel ca. 1450 Euro (Cane-line).
10 Mediterranes Flair verbreitet „Village“ aus Teak -holz, Sofa ca. 1310 Euro, Tisch ca. 620 Euro (Ethimo).


Ohne Kissen fehlt uns was
 
Wie viel Pflege ist nötig? Alle Harthölzer wie Teak oder Eukalyptus sind auch ohne Pflege wetterfest.
Sie entwickeln mit der Zeit eine schöne silbergraue Patina. Wer aber den originalen frischen Look liebt, muss mit Teaköl pflegen.
Doch Achtung: Hat man einmal angefangen, sollte man die Pflege jährlich wiederholen sonst wirkt das Holz leicht fleckig
 
Ein Wasserstrahl nimmt vor allem Metall- und Geflechtmöbeln den Staub der letzten Saison. Den Hoch druckreiniger stets auf die niedrigste Stufe stellen, bei starkem Schmutz helfen spezielle Reiniger.
 
1 Warmes Teak und kräftige Farben zeichnen die Serie „Newport“ aus, Zweisitzer ca. 1900 Euro, großer Hocker ca. 1340 Euro (Weishäupl).
2 Aus feinem Mahagoni oder Teak ist der Korpus bei der Serie „Costese Tour“. Bezugstoff in vielen Farben erhältlich, Sofa ab 1160 Euro, Sessel ab ca. 540 Euro (Ethimo).
3 „Welcome“ bringt viel Farbe auf die Terrasse. Tipp: Zwei niedrige Lounge-Elemente zur XXL-Récamiere kombinieren. Angenehmer grob gewebter Stoff, als Duo ab ca. 6760 Euro (Paola Lenti).
4 Komplett aus Edelstahl ist die elegante „Lounge Gruppe“ und damit völlig wetter tauglich. Bei stelltisch ca. 250, 2er-Sofa ca. 1600, Sessel ca. 920 und Eckmodul bzw. Tisch ca. 570 Euro (Lizzy Heinen).
5 Als Mittel -punkt der Terrasse macht sich Daybed „Lagoon red“ bestens. Kunststoffguss, Sonnensegel, Drehfunk tion, Ø 2 m, ab ca. 8300 Euro (Solpuri).
6 „Ella“ überzeugt mit schlichter Linie. Pulverbeschichtetes Alu, Holzlehnen und Softleder in Kombi, 3er-Sofa ca.1500 Euro (Stern)

 
< Tillbaka till nyhets översikt